Fifty Shades of Blue - Gay Wedding-Party bis zum Morgen

"Fifty Shades of Blue" treffen auf "Industrial Chic". - Johannes & Timo feierten mit ihren 80 Gästen eine stimmungsvolle und ausgelassene Wedding-Party in einem Loft eines Berliner Hinterhofs. Die Gäste wurden von den Trauzeugen am S-Bahnhof abgeholt, denn die Location fehlte mit Absicht auf der Einladung. Bekannt war nur die "Endstation Wedding". Mit einer freien Trauzeremonie wurden die Gäste in der Location überrascht, dazu spielte live das Berliner Duo "Glyckskynd". Nach dem 4-Gänge Menü traten die beiden LED- und Feuerakrobaten: "Jago & Li-on" zum Dessert auf und brachten sämtliche Gäste auf die Tanzfläche. Eine Eistorte um Mitternacht kam keine Minute zu spät und brachte noch einmal etwas Abkühlung bevor es bis zum frühen Morgen wieder weiter ging. Die Papeterie sollte passend zum Motto stylisch, modern und vor allem "unspießig" sein. – Ist ganz gut gelungen, finde ich.